SÜDTIROLER

SPEZIALITÄTENMEILE
 
 
 
 

die 12 TABUS

  TABU
Nr.12
 
 

Siezen Sie noch oder duzt du schon? Grundsätzlich kann man sagen "Deutsche siezen, Südtiroler duzen". Das Duzen hat in Deutschland fast schon den Rang eines Heiratsantrags. In Südtirol erspart man sich das alles, indem man von vornherein duzt, fast jeden und fast immer.

Das DU hat in Südtirol Tradition und hat nichts mit Respektlosigkeit zu tun. Das Gegenteil ist der Fall: duzen tut man Menschen die man mag. Deshalb gewöhnen Sie sich daran und duzen Sie einfach routiniert zurück.
 

 
zu TABU
Nr.11
  zu TABU
Nr.1
 
  Tipps für
Ihren Südtirol Urlaub
 
 

 

DER TIROLER SCHURZ

Wer kennt ihn nicht: den typischen blauen Schurz: „Firtig“, „Hongar“ oder einfach nur „Schurz“ genannt. Ob bärtiger Hirt auf der Alm, junger Bauer im Dorf oder lustige Burschn in Lederhosen, der blaue Bauernschurz ist ein Stück Tradition und ist in Südtirol ein Bekleidungsstück. Schon ein altes Sprichwort besagt: "Ein Mann ohne Schurz ist nur halb angezogen“.
An ihrem ersten Schultag haben die „Buabm“ früher ihren Schurz bekommen und lange Zeit behielten die Bauern sogar beim sonntäglichen Kirchgang ihren Schurz an und ließen ihn stolz und standesbewusst unter der groben Joppe hervorblitzen.

Der Tiroler Bauernschurz ist seit jeher mit der Tracht des Landes verbunden aber er war nicht immer blau. Lange Zeit war der Bauernschurz aus weißem Leinen und später aus weißer Baumwolle gefertigt. Erst nach 1900, als ein leuchtendes Blau günstig und einfach hergestellt werden konnte, war der Moment gekommen: seitdem leuchtet der Schurz königsblau.

Der Schurz wird häufig mit lustigen, frechen oder sinnigen Sprüchen verziert. Sobald das Tagwerk beendet ist, wird der rechte Schurzzipfel hochgezogen und am Rücken in die Bänder eingedreht. So zeigt der Träger an, dass für ihn jetzt Feierabend ist. Der Schurz dient nicht nur zum Schutz der Kleidung, sondern ist auch sonst vielseitig einsetzbar, wie zum Beispiel als Tasche, als Säsack oder kann auch als Handtuch verwendet werden.

Nach der Teilung Tirols und besonders nach dem Ende des Faschismus wurde der blaue Schurz auch zum politischen Symbol. Mit ihm zeigte man die Zugehörigkeit zu Südtirol und zur deutschen Sprachgruppe. Heute sind diese Konflikte bereinigt, und der Schurz ist wieder Arbeits- und Freizeitkleidung. Außerdem ist "der blaue Schurz" bei Vereinen und Veranstaltungen sehr beliebt. Der blaue Schurz ist auch ein originales Mitbringsel aus Südtirol.

Auch auf der Südtiroler Spezialitätenmeile können Sie den originalen blauen Schurz mit tollen Sprüchen kaufen.

 

 

 

 
 

Haben Sie Fragen ?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Telefon 0039 0473 239577

info@suedtiroler-meile.de

(c) 2017 Südtiroler Spezialitätenmeile

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ